Das Netzwerk Mission Inklusion stellt sich vor

Hallo zusammen! Wir sind die Servicestelle Jugendbeteiligung, eine gemeinnützige Organisation aus Berlin. Wir machen uns stark für eine jugendgerechte Gesellschaft, in der sich junge Menschen aktiv und selbstbestimmt am gesellschaftlichen und politischen Leben beteiligen können und ihre Perspektiven Gehör finden. Eines unserer Projekte ist Mission Inklusion, ein Netzwerk junger Menschen, die sich für eine inklusivere Gesellschaft stark machen. Mission Inklusion

Weiterlesen

Zwei Jahre mit Blindenführhund unterwegs: Fragen und Antworten

Hallo zusammen, heute ist Tag des Blindenführhundes. Und auch ich werde seit über zwei Jahren von so einem tollen Hund begleitet. Heute möchte ich mir mal die Zeit nehmen, einige Fragen meiner lieben Bloggerkolleginnen und -Kollegen zu beantworten. Warum wolltest du einen Blindenführhund haben? Das ist eine echt gute Frage. Seit ich denken kann, habe ich schon immer Tiere –

Weiterlesen
Eine hohe, bunte Häuserreihe unter blauem Himmel mit dem Text: Blogparade "So sieht meine Traumstadt aus"

Blogparade: So stelle ich mir meine Traumstadt vor

In den vergangenen Monaten haben sich unsere Städte stark verändert: Die Straßen sind leergefegt. Geschäfte, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten sind geschlossen oder nur eingeschränkt nutzbar. Und auch wir Bewohner haben uns verändert: Online-Bestellungen, Geschenke per Post und virtuelle Familientreffen – all das gehört zur „neuen Normalität“. Soll es so bleiben, wollt ihr zurück zum Altbekannten oder doch lieber ganz was anders?

Weiterlesen

„Behinderung“ und „Barrierefreiheit“ – warum bei diesen Begriffen ein Definitionsproblem vorliegt

Barrierefreiheit in der Umwelt Wenn wir das Wort „Barrierefreiheit“ hören, woran denken wir da zuerst? Wahrscheinlich an Rampen und Aufzüge die die Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer*Innen sichern, vielleicht auch an Hilfen für blinde Menschen wie Leitsysteme, Blindenschrift oder Blindenampeln. Das ist schonmal richtig, umfasst aber noch lange nicht alle Maßnahmen, die für eine gänzliche Barrierefreiheit notwendig wären. Als barrierefrei werden in

Weiterlesen

Buchtipp: „Der Delfin in der Hängematte“ von Valentina

Ich habe mal wieder ein Buch gelesen, das von einem Menschen mit Behinderung handelt, um genau zu sein von Leonardo, einem kleinen Jungen mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Geschrieben wurde es von seiner Schwester Valentina. Valentina hat einen Bruder, Leonardo. Doch Leonardo ist anders als andere Kinder. Er kann nicht sprechen, schlägt seinen Kopf gegen die Wand, wenn er nicht das bekommt,

Weiterlesen

Jahresrückblick 2020: Wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches Jahr

2020 war schon ein außergewöhnliches Jahr. Deshalb wollen wir mit euch zurückblicken auf die Schatten-, aber vor allem auch auf die Sonnenseiten dieses Jahres. 2020: der allgemeine Jahresrückblick Das Jahr 2020 fing schon nicht so gut an. Es war gerade erst eine halbe Stunde alt, als eine Himmelslaterne – eine Art Feuerwerkskörper – auf das Affenhaus im Krefelder Zoo stürzte.

Weiterlesen

Der Fire TV Stick – eine Geschenkidee nicht nur für Blinde

Hallo zusammen, seid ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für eine blinde Person oder jemanden mit Sehbehinderung? Dann habe ich einen Tipp für euch: Den Fire TV Stick von Amazon. Das nur ca. 30 Gramm leichte Gerät ist der richtige Begleiter für alle, die Fernsehen, Streaming und Filme lieben. Um ihn zu benutzen, braucht ihr nur einen Fernseher

Weiterlesen

John stellt sich vor

Moin, mein Name ist John, ich bin 2001 geboren und komme aus Niedersachsen. Momentan mache ich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. In diesem Jahr habe ich gemeinsam mit vier Freundinnen den Podcast „InkluGang – Der erste Podcast mit Rampe“ ins Leben gerufen. Hier sprechen wir über verschiedene Bereiche rund um das Thema Inklusion. In meine Freizeit engagiere ich mich in der

Weiterlesen

Der Zauber des Schnees

Schnee ist festlich, fröhlich und rein. Niemals mehr soll es anders sein. Die Natur ihre klaren Muster malt, Hauchdünn, elfenzart und eiskalt. Ihre weiße Kunst bringt uns Licht. Verändert uns‘re bisherige Sicht. Eiskristalle schweben und rauschen. Ich will heimlich ihrer Musik lauschen. Von der Magie gebannt tanze ich, Nur die Töne des Schnees leiten mich. Alles wiegt sich im Takt

Weiterlesen

Annika stellt sich vor

Hallo zusammen, Ich bin Annika, ich bin 2003 geboren und komme aus Baden-Württemberg. Vor ein paar Monaten habe ich die 11. Klasse an einer Fernschule angetreten und nebenher schreibe ich auf meinem Instagram Blog über mein Leben mit Autismus. Vor etwas mehr als einem Jahr bekam ich nach langer Suche die Diagnose „Asperger-Autismus“. Bei jedem macht sich Autismus etwas anders

Weiterlesen

Schneemänner aus Pfeffernüssen

Ihr braucht 3 weiße Pfeffernüsse einen großen Prinzenrollenkeks einen Zuckerkringel einen Dominostein Lebensmittelfarbe Schokolade o.ä. zum verzieren Puderzucker Wasser Zitronensaft einen Zahnstocher So geht’s 1. Den Puderzucker mit ein bisschen Zitronensaft und ein bisschen Wasser zu einer dickflüssigen, klebrigen Masse verrühren. 2. Mit dem Zahnstocher zuerst die drei Pfeffernüsse und dann den Zuckerkringel und den Dominostein durchbohren. Die Pfeffernüsse sind

Weiterlesen

Jicki: So kannst du mit Sprachen duschen

Anmerkung: Dieser Text wurde uns von der Firma Jicki zur Verfügung gestellt. Wir von Jicki sind von der Vision begeistert, dass Lernen und insbesondere das Lernen von Sprachen ein voller Genuß ist. Unsere Expertise bei Jicki besteht vor allem darin, wie dies einfach und intuitiv stattfinden kann. Unsere Ausgangslage ist hier, dass nicht der Lernstoff an sich, sondern der Mensch

Weiterlesen

Buchtipp: Tarik und Tanja

Hallo zusammen, heute möchte ich euch das Kinderbuch „Tarik und Tanja: Begegnung mit einem Blindenführhund“ von Silvana Gross vorstellen. Das Buch hat 100 Seiten und wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen. Worum gehts? Die zehnjährige Tanja langweilt sich. Draußen regnet es und sie weiß nicht, was sie mit diesem verregneten Sommerferientag anfangen soll. Plötzlich sieht sie, wie eine junge

Weiterlesen

Das Netzwerk SpeakAbled stellt sich vor!

Bitte stelle dich zunächst einmal vor. Gern. Ich bin Johannes und die wahrscheinlich bezeichnendste meiner Eigenschaften ist Neugier. Ich bin jemand, der Dinge ausprobiert und einfach macht, Dinge verändert die stören. Die Neugier hilft mir in meinem Job, denn als Fotograf kann ich in verschiedene Lebenssituationen eintauchen, ein Stück begleiten und wieder rausgehen. Dabei lerne ich viele spannende Persönlichkeiten kennen,

Weiterlesen

Laura, Aktivistin mit ohne Muskeln

Hallo, ich bin Laura. Ich bin Jahrgang 1997 und lebe selbstbestimmt mit persönlicher Assistenz in meiner Wahlheimat Berlin. Ich habe hier die Ausbildung zur Moderatorin mit journalistischen Grundkenntnissen gemacht. Schon während der Ausbildung habe ich freiberuflich in diesem Beruf gearbeitet und tue das weiterhin. Tief in meinem Herzen bin ich aber nicht nur Moderatorin und Journalistin, ich bin auch Aktivistin.

Weiterlesen

Wir suchen eure Fragen!

Hallo zusammen, auf unserem Blog und auch in den sozialen Medien möchten wir ja über Dinge schreiben, die euch – also die Leser – interessieren. Also seid IHR gefragt: Was wolltet ihr schon immer mal einen Menschen mit Behinderung fragen oder was interessiert euch zum Thema „Leben mit Behinderung“? Kurz zur Info: Zu unseren Autoren gehören Blinde und Sehbehinderte, Rollstuhlfahrer,

Weiterlesen

Spielen mit Abstand: Beschäftigungen, die auch jetzt mit den Nachbarskindern funktionieren

Liebe Kinder, die aktuelle Zeit ist auch für Euch nicht einfach. Ihr könnt nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen. Ihr könnt auch Eure Freunde nicht mehr sehen, wie Ihr es kennt. Vielleicht versteht Ihr nicht so ganz, warum das alles gerade so wichtig ist. Vor allem, wo jetzt auch noch perfektes Wetter zum Toben wäre! Aber: Ihr

Weiterlesen

Frank, Rettungsassistent im Rollstuhl

Hallo! Ich heiße Frank Borg und bin 52 Jahre alt. Ich wohne im schönen Saarland. In meiner Freizeit bastele ich gern an Kaffeevollautomaten herum und mache auch sonst viel Handwerkliches. Das liegt daran, dass ich im ersten Beruf KFZ-Elektriker war. Ich bin Rettungsassistent von Beruf. Ich bin durch den Zivildienst beim Arbeiter-Samariter-Bund auf diesen Beruf gekommen. Ich habe mich ständig

Weiterlesen

Jacqueline, die sehbehinderte Veranstaltungstechnikerin

„Entschuldigen Sie, aber mit Ihrer Behinderung können Sie niemals arbeiten, wir können Ihnen nur einen Platz in einer Behindertenwerkstatt anbieten.“. Mit dieser Aussage wollte mich die Sachbearbeiterin der Arbeitsagentur abfertigen. Diese Situation geschah kurz nach meinem Abitur im Sommer 2015, als ich noch nicht wusste, ob ich studieren oder eine Ausbildung absolvieren möchte. Auf meine Aussage, dass ich mich mit

Weiterlesen

Antje, die sehbehinderte Dozentin

Mein Name ist Antje van Elsbergen, ich bin 51 Jahre alt, arbeite an der Universität in Marburg, wo ich auch lebe. Durch einen angeborenen grauen Star habe ich eine starke Sehbehinderung, ich sehe zwischen 7 und 10%, verwende bisweilen einen Blindenstock, in vertrauter Umgebung kann ich darauf verzichten. In meiner sehr knappen Freizeit treibe ich Sport wie Indoor-Cycling, Tranpolinspringen und

Weiterlesen
1 2 3 8