Über diesen Blog

Wer sind wir?

Wir sind über 30 (junge) Menschen mit Handicap, die zusammen im November 2016 einen internationalen Weblog gestartet haben. Naja, eigentlich haben Carina T. und Tim B. den Blog ins Leben gerufen, aber alle bei uns haben die gleichen Rechte in unserer bunt gemischten Truppe. Wir leben in Deutschland, Rumänien
und den USA, aber uns  verbinden zwei Dinge: Wir sprechen alle gut genug Deutsch, um ganze Sätze schreiben zu können, und wir haben alle ein Handicap. Naja, ein paar von uns haben selbst kein Handicap, aber das Thema Behinderung spielt für sie eine große Rolle in ihrem Leben.

Worüber wollen wir schreiben

Wir glauben, dass man sich von seiner Behinderung nicht behindern lassen sollte, denn schließlich setzt sich jeder Betroffene seine Grenzen selbst. Dies
beweisen auch einige unserer Autoren: Luisa studiert trotz ihrer Sehbehinderung Medizin, Tim tanzt, treibt Kampfsport und klettert, obwohl er taubblind
ist, der blinde Dave kann sich durch die Echoortung orientieren wie eine Fledermaus und Rosalie beweist, dass man auch mit Muskelschwund ein erfülltes
Leben führen kann. Es geht bei uns aber nicht nur um besondere Lebenswege, Talente und Fähigkeiten. Auf unserem Blog ist genauso Platz für Hilfsmittelvorstellungen,
Buch-, Film-  und Fernsehtipps, Berichte aus Schule, Studium, Beruf und Freizeit und vielem mehr.

Wenn ihr mehr über die einzelnen Autoren unseres Blogs erfahren wollt, schaut doch mal bei unseren Autorenvorstellungen vorbei.

Warum bloggen wir?

Unser Ziel ist es, nicht-behinderte Menschen darüber aufzuklären, dass Menschen mit Handicap nicht weniger leisten können als andere und dass sie eben
ganz normale Menschen sind, die halt  nur nicht laufen, sehen oder hören können. Wir wollen aber auch Menschen mit Handicap dazu ermutigen, sich mehr zu
trauen, die eigenen Grenzen zu entdecken und diese zu überwinden. Wir alle haben einen Traum, eine Vision, eine Idee. Wir wissen, dass der Weg bis zu unserem
Ziel ziemlich weit und ganz bestimmt nicht immer einfach ist, aber wir gehen diesen Weg und versuchen so, uns selbst zu verwirklichen, getreu dem Motto
des Blogs: „Lass dich von deiner Behinderung nicht behindern. Deine Grenzen setzt du dir selbst!“

Ganz nach diesem Motto lebte und lebt auch unser Supporter Saliya Kahawatte. Er verschwieg über viele Jahre hinweg seine starke Sehbehinderung und wurde so zu einem ganz großen in der Hamburger Gastronomie.