Mein Buch „Mein Weg“

Es gibt bei mir großartige Neuigkeiten, die ich gern mit euch teilen möchte: Ich habe mein eigenes kleines Buch geschrieben! Ein kleiner Verlag hat sich tatsächlich bereiterklärt, es zu veröffentlichen. Damit geht für mich ein Traum in Erfüllung! Auf diesen Seiten erzähle ich viel von meinem Leben und meinen Gedanken – mal in Gedichten und mal in Prosatexten. Im Klappentext

Weiterlesen

Schreibwettbewerb zur Woche des Sehens

Hallo zusammen, bereits am 09.10.2019 ist er gestartet: Unser Schreibwettbewerb anlässlich der 18. Woche des Sehens. Die Woche des Sehens macht jedes Jahr auf die Belange von Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit aufmerksam und informiert auch darüber, wie eine Erblindung verhindert werden kann. Daher finden jedes Jahr verschiedenste Veranstaltungen und Aktionen statt. Auch wir vom Blog Anders und doch gleich

Weiterlesen

Blind sein

Blind sein bedeutet zu Leben sein Leben so wie es ist einem gegeben Blind sein bedeutet nicht es als böses zu sehen sondern es an zu nehmen und zu verstehen Blind sein bedeutet sich selbst zu akzeptieren egal wie all die anderen Menschen reagieren Blind sein bedeutet mit Vorurteilen zu kämpfen jeden Tag auch wenn man manchmal nicht mehr mag

Weiterlesen

Freundschaft und Barrieren

wir waren alle mal ein Kind ob sehend oder blind Wir sind alle heran gewachsen und wurden dann Erwachsen Ob sehend oder blind wir haben alle zusammen gespielt als kind Als Erwachsener nun sich große Gräben zwischen uns auftun Ich bin blind und du bist es nicht bin ich nun anders weil ich seh kein Licht Warum hast du nun

Weiterlesen

Anders und doch gleich

Du kannst sehen ich kann es nicht trotzdem sehen wir beide ein Licht Mit den Augen siehst du es scheinen ich sehe es im Herzen weinen Meine Ohren hören meist besser als deine weil du dich verlässt auf deine Augen alleine Durch die Welt taste ich mich voran wo dich dein Augenlicht leiten kann Sehen oder nicht das ist nicht

Weiterlesen

Die Vorteile der Blindheit

#Dubistblind, wenn du keine Werbung, keine Spinnen, keine schlecht gelaunten Menschen, keine Schönheitsideale, nichts Häßliches sehen musst. #Dubistblind, wenn es in deiner Vorstellung von Natur keinen herumliegenden Müll gibt. #Dubistblind, wenn die Welt in deiner Phantasie besser aussieht als in der Realität. #Dubistblind, wenn du nie gebeten wirst, bei Umzügen oder Renovierungen zu helfen. #Dubistblind, wenn alle denken, du könntest

Weiterlesen

Sketch Banküberfall

(Ein unsicher wirkender Blinder um die 30 betritt mit seinem weißen Stock eine Bankfiliale. Er macht ein paar Schritte in den Raum hinein, dann bleibt er stehen. Nach einer Weile geht er drei weitere Schritte vorwärts, bleibt wieder stehen, macht dann zwei Schritte rückwärts. Eine Bankangestellte an einem Schalter bemerkt ihn.) Bankangestellte (kackfreundlich, fast wie zu einem kleinen Kind): Junger

Weiterlesen

Behindertenwitze

Rempelt ein Blinder einen anderen an und sagt: „Sorry, hab dich nicht gesehen.“ Erwidert der Andere: „Ich dich doch auch nicht.“ Treffen sich ein Blinder und ein Rollstuhlfahrer. Sagt der Rollstuhlfahrer: „Ich geh’ nach Hause.“ Antwortet der Blinde: „Das will ich sehen.“ Geht ein Blinder shoppen. Fragt die Verkäuferin: „Kann ich Ihnen helfen?“ Antwortet der Gefragte: „Nein danke, ich schaue

Weiterlesen

Drei Tage Augenlicht

Wovon ich hier zu erzählen vermag, ging mir Tag für Tag durch den Kopf, hat sich in mir nun eingepflanzt wie ein neues Haar im Schopf. Mit meinen Händen kann ich fühlen und nehme vieles wahr, wie aber kann es sein, dass der, dem sein Augenlicht gegeben wurde, manchmal sagt, das, was er sieht, sieht er nicht deutlich und klar?

Weiterlesen

Ein ganz normaler Tag

Man hat sich nicht die Mühe gemacht, mir einen Namen zu geben, aber ich habe die wichtigste Aufgabe in dieser Geschichte: Ich muss sie erzählen, denn die Hauptperson, Simon, wird es selbst nicht tun, weil sie die Geschichte nicht für erzählenswert hält. Was, bitte, ist an einem ganz normalen Tag interessant? Und würde Simon sie trotzdem erzählen, würde er Details

Weiterlesen

Hab dich lieb, kleine Schwester

Es lebten einmal zwei Schwestern, die sich mochten wie Sonne und Wind, Veronika war sehend und hörend, Marie war taub und blind. Sie beide hatten Eltern, für die es nicht einfach war, ein taubblindes Mädchen zu haben, so dass sie sich fragten, wie kommen wir klar. Als Veronika mit 4 Jahren bemerkte, dass die kleine Schwester nicht spricht, da war

Weiterlesen

Einen Regenbogen sehen

Es war ein wunderschöner Sommertag. Die Sonne schien schon den ganzen Tag fröhlich auf uns herab und nur ab und zu wehte eine kleine Brise. Gut gelaunt ging ich mit einer kleinen Gruppe 12 bis 14-Jähriger spazieren. Plötzlich sah ich in der Ferne ein buntes Band am Himmel leuchten. Ich blieb stehen und rief begeistert: „Schaut mal, ein Regenbogen!“ Doch

Weiterlesen