Behindertenwitze

Rempelt ein Blinder einen anderen an und sagt: „Sorry, hab dich nicht gesehen.“ Erwidert der Andere: „Ich dich doch auch nicht.“

Treffen sich ein Blinder und ein Rollstuhlfahrer. Sagt der Rollstuhlfahrer: „Ich geh’ nach Hause.“ Antwortet der Blinde: „Das will ich sehen.“

Geht ein Blinder shoppen. Fragt die Verkäuferin: „Kann ich Ihnen helfen?“ Antwortet der Gefragte: „Nein danke, ich schaue mich nur um.“

Warum essen Blinde so gern Mohnbrötchen? Na, da steh’n die besten Geschichten drauf.

Sagt der Taube zum Blinden: „Ich kann keine Behindertenwitze mehr hören.“ Sagt der Blinde „Das seh’ ich genauso.“

Warum haben Blinde Glasaugen?
Weil man durch Holzaugen nix sieht!!!

Zwei Blinde sitzen auf einer Parkbank. Der eine niest. Sagt der Andere: „Oh cool, machst du mir auch ’ne Dose Cola auf?“

Läuft ein Blinder vor nen Baum und ruft: „Oh, das hab’ ich kommen sehn!!!“

Bei einer Stadtführung wirft ein Blinder sein Glasauge immer wieder auf ein Gebäude. Fragt der Stadtführer: „Was machen Sie denn da?“ Antwortet der linde: „Sie haben doch gesagt, man soll mal einen Blick drauf werfen.“

Achtung Leute, passt auf!! Wenn euch ein Blinder droht ein Auge auf euch zu werfen, seid auf der Hut, sonst trifft euch noch was Hartes am Kopf.

Geht ein Blinder mit seinem Hund ins Kaufhaus. Plötzlich bleibt er stehen, packt den Hund und wirbelt ihn in propellerartig kreisenden Bewegungen über seinem Kopf herum und herum. Kommt eine erschrockene Verkäuferin und sagt: „Das können Sie doch nicht machen!!! Der arme Hund!!!“ Antwortet der Blinde: „Ich darf mir doch wohl einen Überblick verschaffen!“

Kommt ein Mann in eine Kneipe, der eine Binde mit drei Panzern trägt. Fragt der Wirt: „Was bedeutet diese Binde?“, antwortet der Mann: „Ich bin Kriegsblind.“ Kommt ein zweiter Mann in die Kneipe mit einer Binde mit drei Schneeflocken drauf und der Wirt fragt, was die Binde bedeute. „Ich bin schneeblind“, ruft der Gast. Danach kommt noch ein Mann in die Kneipe mit drei Gänsen auf der Binde, fragt der Wirt: „ Und was bedeutet Ihre Binde?“ Der Herr antwortet: „Ich bin ganz blind.“

Fragt ein kleines Kind ein blindes Mädchen: „Suchst du Gold oder Silber, oder wofür ist dein Stock?“

Warum wollen Blinde eigentlich immer einen blinden Hund? Ein Seehund wäre doch viel besser.

Rennt ein blinder Igel gegen einen Kaktus und fragt: „Bist du es, Mama?“

Der kleine, blinde Kevin wird von seiner Mutter zu Bett gebracht. „Wenn du heute Abend ganz doll betest, geht dein Wunsch morgen in Erfüllung!“ Am nächsten Morgen. Lautes Weinen. „Mama! Ich bin immer noch blind!“ Mutter: „Ich weiß, mein Schatz. Tut mir leid. April April.“

Was sagt ein Blinder, wenn man ihm Schleifpapier gibt?
Verflucht, ist das klein geschrieben.
Was ist gut daran, ein blinder Teenager zu sein?
Zu wissen, dass deine Eltern und Geschwister niemals dein Tagebuch lesen werden.

Zwei Blinde warten auf die Straßenbahn. Als sie ankommt, steigen sie ein. Der Linke nimmt sein Glasauge heraus und wirft es in die Luft. Er fängt es wieder auf und sagt zu seinem Kollegen: „Komm, wir bleiben hier, vorne ist auch alles voll.“ —
Der Matrose zum Kapitän: „Herr Kapitän, wir haben einen blinden Passagier an Bord. Was sollen wir mit ihm machen?“ Kapitän: „Werfen Sie ihn über Bord!“ Etwa zehn Minuten später kommt der Matrose wieder: „Und was machen wir jetzt mit dem Hund?“

„Lesen sie mal die Zahlen da vor.“ – „Welche Zahlen?“ – „Na, die an der Tafel da.“ – „Welche Tafel?“ – „Die an der Wand hängt!“ – „Welche Wand?“ – „Mein Herr, sie brauchen keine Brille, sie brauchen einen Blindenhund.“ – „Was soll ich denn mit einem blinden Hund?“

Kennt ihr noch mehr Witze? Schreibt sie in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.