Der Blog „Ge(H)Schichten“ stellt sich vor

Hallo in die Runde, ich bin Emma und betreibe gemeinsam mit meinen Co-Autoren, die ich liebevoll Ge(h)folge nenne, den Hörbuchblog Ge(h)Schichten. Carina hat mich vor einer Weile gefragt, ob ich mich hier vorstellen möchte: Und ihr glaubt nicht, wie schwer es ist, einen Beitrag ohne Vorgaben zu schreiben. Bevor ich euch von „Ge(h)Schichten“ erzähle, gibt es erst einmal ein paar

Weiterlesen
Man sieht eine Seite in Blindenschrift neben dem identischen Text in Normalschrift

Die Brailleschrift, altmodisch oder doch modern?

Ich war neun Jahre alt, als ich die Brailleschrift erlernte. Damals wechselte ich im dritten Schuljahr von einer Schule für sehbehinderte Kinder auf eine Blindenschule mit Internat. Das war für mich eine große Umstellung. Einerseits war der Alltag komplett anders strukturiert, als ich es von zuhause aus kannte, gleichzeitig erlernte ich die Brailleschrift, eine für mich ungewohnte Art zu schreiben

Weiterlesen

Wie gucken Blinde Filme?

Hallo, vielleicht habt ihr euch auch schon gefragt, wie blinde Menschen eigentlich fernsehen gucken. Eigentlich genauso, wie es auch Sehende tun. Wenn sich ein Blinder eine Casting- oder Quizshow anschaut, ist es meistens nicht besonders schwer, zu verstehen, was vor sich geht. Aber bei Filmen, die man noch nie gesehen hat und deren Vorlage (Buch, Hörspiel etc.) man nicht kennt,

Weiterlesen

Mein Abend mit Chris Tall

Hallo! Am 26. Mai 2017 waren ich und meine Familie in der nächsten Stadt live bei der Show des berühmten Comedians Chris Tall. Ich liebe einfach seine sympathische Art und seine Witze. Ja, er ist etwas kräftig, also einfach fett, aber das Schöne ist: Er weiß das und kann darüber lachen. Wenn jemand einen Witz über ihn macht, flennt er

Weiterlesen

Wie ich trotz Muskelschwund meinen PC bediene

Hallo! Ihr habt euch bestimmt schon gefragt, wie zum Kuckuck ich meinen Computer im Liegen ohne viel Bewegung bedienen kann. Also: Ich habe in jeder Hand einen Taster, der mit dem Computer verkabelt ist. Mit dem einen steuere ich den Pfeil. Dazu hab ich oben am Bildschirm eine Scanmaus, also einen kleinen Kasten, auf dem abwechselnd verschiedene Zeichen aufleuchten. Wenn

Weiterlesen

Behindertenwitze

Rempelt ein Blinder einen anderen an und sagt: „Sorry, hab dich nicht gesehen.“ Erwidert der Andere: „Ich dich doch auch nicht.“ Treffen sich ein Blinder und ein Rollstuhlfahrer. Sagt der Rollstuhlfahrer: „Ich geh’ nach Hause.“ Antwortet der Blinde: „Das will ich sehen.“ Geht ein Blinder shoppen. Fragt die Verkäuferin: „Kann ich Ihnen helfen?“ Antwortet der Gefragte: „Nein danke, ich schaue

Weiterlesen

Das Kapsys Smartvision – eine Alternative zum IPhone?

Heute möchte ich mein Handy vorstellen, welches für mich eine Alternative zum Iphone oder anderen Smartphones darstellt. Es handelt sich um das Smartvision der französischen Firma Kapsys. Es ist ein voll funktionstüchtiges Smartphone, welches auf dem Betriebssystem Android basiert. Die Besonderheit des Smartvision ist, dass es neben einem Touch-Screen auch über eine numerische Tastatur (ähnlich wie bei den alten Nokia-Handys)

Weiterlesen

Simon Kuhlmann

Hallo, ich bin Simon Kuhlmann. Am 25. Februar 1978 erblickte ich das Licht der Welt bzw. bekam ich die Möglichkeit dazu, nutzte sie aber nicht. Stattdessen konzentrierte ich mich von Anfang an auf die anderen Sinne, vor allem aufs Hören. Schon früh interessierte ich mich für Sprache und Musik. Daher verwundert es nicht, dass ich heute Schriftsteller und Liedermacher bin.

Weiterlesen

Lydiaswelt stellt sich vor

Hallo, ich heiße Lydia, bin 49 Jahre alt, und dem Gesetz nach blind. Gleiches gilt auch für meinen Mann. Unsere Kinder sind normal sehend. In meiner Freizeit stricke ich gerne und lese und schreibe viel. Was heißt überhaupt blind? Dem Gesetz nach blind ist man, wenn man auf dem besser sehenden Auge höchstens zwei Prozent sieht. Ein Straßenschild, welches ein

Weiterlesen

Was ist ein Farberkennungsgerät?

Hallo, habt ihr euch auch schon mal gefragt, woher ein Blinder weiß, welche Farbe seine Klamotten haben? Oder wie er sich die passenden Sachen raussuchen kann? Natürlich kann man einen sehenden Menschen fragen, aber das wird spätestens dann echt unangenehm, wenn man alleine wohnt. Würdet ihr dann eure Anziehsachen nehmen und beim Nachbarn klingeln, um ihn/sie nach der Farbe zu

Weiterlesen

Drei Tage Augenlicht

Wovon ich hier zu erzählen vermag, ging mir Tag für Tag durch den Kopf, hat sich in mir nun eingepflanzt wie ein neues Haar im Schopf. Mit meinen Händen kann ich fühlen und nehme vieles wahr, wie aber kann es sein, dass der, dem sein Augenlicht gegeben wurde, manchmal sagt, das, was er sieht, sieht er nicht deutlich und klar?

Weiterlesen

Ein ganz normaler Tag

Man hat sich nicht die Mühe gemacht, mir einen Namen zu geben, aber ich habe die wichtigste Aufgabe in dieser Geschichte: Ich muss sie erzählen, denn die Hauptperson, Simon, wird es selbst nicht tun, weil sie die Geschichte nicht für erzählenswert hält. Was, bitte, ist an einem ganz normalen Tag interessant? Und würde Simon sie trotzdem erzählen, würde er Details

Weiterlesen

Hab dich lieb, kleine Schwester

Es lebten einmal zwei Schwestern, die sich mochten wie Sonne und Wind, Veronika war sehend und hörend, Marie war taub und blind. Sie beide hatten Eltern, für die es nicht einfach war, ein taubblindes Mädchen zu haben, so dass sie sich fragten, wie kommen wir klar. Als Veronika mit 4 Jahren bemerkte, dass die kleine Schwester nicht spricht, da war

Weiterlesen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Das Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green hat mich von Anfang an fasziniert. Meine Großmutter und meine kleine Schwester hatten es mir in den Ferien geschenkt. Ich freute mich, denn durch das Buch „Eine wie Alaska“, dass ich schon zuvor gelesen hatte, wusste ich, dass John Green einen wunderbaren humorvollen Schreibstil hat und Gefühle sehr gut

Weiterlesen

Ich sehe das, was ihr nicht seht

„Pamela Pabst arbeitet in ihrem Traumberuf – als erste von Geburt an blinde Strafverteidigerin in Deutschland. Mit Leidenschaft und einer bemerkenswerten Selbstverständlichkeit hat sie dieses Ziel verfolgt. So schickten ihre Eltern sie auf eine gewöhnliche Grundschule und später auf ein Gymnasium – zu einer Zeit, als das Konzept der Inklusion, des Zusammenlebens von Menschen mit und ohne Behinderung, noch keine

Weiterlesen

Eine Führhundausbilderin erzählt

Nun ist der Hund, Labrador Rüde, braun, schon drei Tage nicht bei mir. Ich frage mich, was wird er denken? Wie wird es ihm gerade gehen? Was werden die beiden, der junge Mann und der Hund, gerade unternehmen? Oder sind sie gerade in der Wohnung und ruhen aus? Klappt auch alles im Haushalt? Macht der Hund auch das, was er

Weiterlesen

Mit Charlys Augen

Hallo, heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich vor kurzem gelesen habe. Es heißt „Mit Charlys Augen“ und wurde von Richard Scrimger geschrieben. Darum geht’s Charly ist 14 Jahre alt und lebt in Amerika. Eines Tages beobachtet Charlys Freundin Bernadette, wie ein maskierter Mann aus einer Bank läuft. Es handelt sich um den Strumpfmaskendieb, der bereits seit Monaten

Weiterlesen

Handicap Lexikon stellt sich vor – Bist Du behindert oder was?

Wer sind wir? Wir sind Linus und Jasper, 16 und 21 Jahre. Linus hat diesen Sommer die 10. Klasse beendet. Er macht gerne Videos, diese sind auf dem YouTube Kanal von Handicap Lexikon zu sehen. Jasper hat seinen MSA und eine erfolgreiche Ausbildung zum Mediengestalter bestanden. Seit Oktober arbeitet Jasper bei der Berliner Behindertenzeitung als Grafiker. Was machen wir für

Weiterlesen

Handarbeiten trotz Sehbehinderung

Sticken, Nähen, Häkeln… Ja. Es stimmt ich sehe nicht immer das Nadelöhr, ich steche mir schon mal in den Finger oder brauche länger um ein Schnittmuster erkennen zu können. Zwischen verschiedenen Strukturen, Farben und Formen, fühle ich mich wohl. Ich nähe schon seit meinem siebten Lebensjahr an der Nähmaschine, versuche mich immer wieder am Sticken oder an anderen Handarbeiten. Ich

Weiterlesen
1 2