„Durch Sport zur Inklusion“ Teil 2

Hallo zusammen, in meinem Beitrag: „Durch Sport zur Inklusion“. Warum Rollstuhlbasketball viel mehr als nur ein einfacher Sport ist“,habe ich euch erzählt wie ich zu meinem großen Hobby Rollstuhlbasketball gekommen bin. Mit dem zweiten Teil meiner Beitragsreihe will ich nun etwas mehr auf den Sport an sich, seine Entstehungsgeschichte, die Regeln etc. eingehen. Wie ist der Sport entstanden? Der Rollstuhlbasketball

Weiterlesen

kreative Ideen fürs zu Hause bleiben mit Handicap

Hallo zusammen, gerade in diesen Zeiten wird uns allen empfohlen, zu Hause zu bleiben. Aber auch sonst muss man ab und zu mal einen Tag, ein paar Tage oder sogar Wochen zu Hause rumkriegen. Auf Dauer kann das aber ganz schön langweilig werden. Deshalb habe ich hier einmal ein paar Ideen und Möglichkeiten für euch gesammelt, euch die Zeit zu

Weiterlesen

Blind taxifahren in Zeiten von Corona

Ihr wisst ja, dass es aktuell viele Sicherheitsvorkehrungen in Form von Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen gibt. Ich musste vor ein paar Tagen mit einem Taxi fahren und möchte hier mal erzählen, wie das so war. Ich habe erstmal ganz normal das Taxiunternehmen angerufen und das Taxi ist auch gleich gekommen. Normalerweise hätte man sich führen lassen können, aber heute ging alles

Weiterlesen

Einfach empfehlenswert: „Jenseits der stille“

Eigentlich bin ich nicht so der Filmfan. Verständlich, sagen die meisten, denn ich bin ja blind und da hat man nicht so viel davon. OK, es gibt Filme mit Audiodeskription, sogenannte Hörfilme, aber auch das hat mich nie wirklich interessiert. Soweit zur regel, die durch die Ausnahme bestätigt wird. Es ist jetzt über 20 Jahre her, dass eine Freundin mich

Weiterlesen

„Durch Sport zur Inklusion“. Warum Rollstuhlbasketball viel mehr als nur ein einfacher Sport ist.

In meinem ersten Beitrag „zur Vorstellung“, habe ich ja bereits erwähnt, dass ich schon seit vielen Jahren Basketball spiele. In diesem Beitrag möchte ich euch meinen Sport etwas näher bringen und erklären, weshalb ich ihn  nicht nur für mich sondern generell für viele Menschen mit Behinderung als perfekten Alltags-ausgleich und eben auch einen großen Schritt hin zur Inklusion ansehe. Ich

Weiterlesen

Meine Erfahrung mit Langstocktraining und LPF

In diesem Artikel möchte ich mal von meinen Erfahrungen mit Langstocktraining (umgangssprachlich auch gern Mobi genannt) und LPF (Lebenspraktische Fertigkeiten) berichten. Das sind spezielle Trainings, mit denen Blinde ihren Alltag selbstständiger meistern können. Finanzierung Zunächst mal muss man das LPF- oder Mobitraining beantragen. Das kann ganz schön lange dauern, bis man eine Kostenzusage von der gesetzlichen Krankenkasse bekommt, weil z.

Weiterlesen

Zur Vorstellung.

Auch ich möchte einen kleinen Beitrag nutzen, um mich kurz für die Leser und auch meine mit Autoren noch mal vorzustellen. Mein Name ist Max. Ich bin 23 Jahre alt und sitze seit meiner frühsten Kindheit im Rollstuhl (ich habe eine beinbetonte Tetraparese oder umgangssprachlich „Spastik“). Zu meinen großen Hobbys gehört neben dem Schreiben von Texten, Artikeln und kurzen Beiträgen

Weiterlesen

Das Kapsys Smartvision2: ein modernes Smartphone mit Tastatur

Hallo, 2015 habe ich mir mein erstes Smartphone gekauft, das Smartvision, welches ich euch auch in einem Beitrag vorgestellt habe. Da das Gerät aber immer fehleranfälliger wurde und das ein oder andere technische Problem auftrat, habe ich mich Ende 2019 nach einem neuen Handy umgesehen. Da mich das Bedienkonzept der Firma Kapsys sehr überzeugt hat, entschied mich mich nach kurzem

Weiterlesen

Bewahrt Nazaré vor dem Erblinden

Die Dame die ihr auf dem Bild seht ist Nazare, eine Haushaltshilfe, die ich auf meiner Reise in Rio de Janeiro kennen lernen durfte. Vor ca. einem Jahr wurde bei ihr die Augenkrankheit Cataract (auch Grauer Star genannt) festgestellt. Ihre Sehkraft hat sich seitdem schon erheblich verschlechtert und wenn Sie nicht die notwendige Operation in Anspruch nimmt und kein Wunder

Weiterlesen

Vorstellung und ein paar Infos zu meiner Person

Hallo, Dies ist mein erster Beitrag auf diesem Blog. Ich möchte mich hier einmal kurz vorstellen und ein wenig über meine größten Hobbys erzählen. Wer steht hinter dem Namen Spectroflame? Ich bin Sascha, 24 Jahre alt und blind. Meine größten Hobbys sind Musikproduktion sowie Hörspielproduktion. letzteres möchte ich zu meinem Beruf machen und werde in Kürze einen spezialisierten Blogbeitrag zu

Weiterlesen

Vorstellung: Nikos Gavriil Gentsidis

Mein Name ist Nikos, ich bin 23 Jahre alt und wohne zurzeit in Köln. Als ich im April 2017 in einer Vertriebs- und Marketingagentur arbeitete, machte ich beim morgendlichen Kaffee eine seltsame Entdeckung. Eine Art weißer Strich zog sich quer durch das Sichtfeld meines linken Auges. Da sich dieser nervige, aber keineswegs störende Strich nicht aus dem Staub machen wollte,

Weiterlesen

Momentane Situation und der Umgang

Die momentane Situation durch die Corona-Pandemie verlangt uns allen viel ab. Ich möchte euch berichten, wie ich mit meiner Ausbildung im Augenblick umgehe. Momentan hat die Schule, an der ich meine Ausbildung zur Erzieherin absolviere, wie jede andere Schule auch geschlossen. Da aber niemand weiß, wie lange der Unterricht ausfällt, hat die Schulleitung entschieden, dass die Lehrer den Unterrichtsstoff online

Weiterlesen