Schreibwettbewerb zur Woche des Sehens

Hallo zusammen,
bereits am 09.10.2019 ist er gestartet: Unser Schreibwettbewerb anlässlich der 18. Woche des Sehens. Die Woche des Sehens macht jedes Jahr auf die Belange von Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit aufmerksam und informiert auch darüber, wie eine Erblindung verhindert werden kann. Daher finden jedes Jahr verschiedenste Veranstaltungen und Aktionen statt. Auch wir vom Blog Anders und doch gleich möchten uns daran beteiligen. Deshalb haben wir einen Schreibwettbewerb gestartet. Und hier nun alle Infos in Kürze:
Wer kann mitmachen?:
Jeder und jede, der/die schreiben oder seine Texte einer Assistenz diktieren kann.
Was ist das Thema?:
„Nach vorne schauen: Wie stellst du dir das Leben von/mit Menschen mit Behinderung in der Zukunft vor?“
Was darf ich schreiben?:
Grundsätzlich alles. Wir sind offen für Gedichte, Geschichten, fiktive Zeitungsberichte, Tagebucheinträge und vieles mehr. Aber bitte schickt uns keine Romane, wir müssen die Texte schließlich auch noch lesen. 🙂
Bis wann kann ich mitmachen?:
Eure Texte könnt ihr bis zum 16.11.2019, 23:59 Uhr einreichen.
Wo müssen die Texte hin?:
Schickt sie uns per Mail an hallo@andersunddochgleich.de.
Wichtig: Gebt in eurer Mail an, ob wir euren Text auf unserer Seite veröffentlichen dürfen oder nicht. Außerdem teilt uns euren Vornamen und euer Alter mit.
Was gibt’s zu gewinnen?:
Der erste Preis ist ein Beerty im Wert von 45 €. Dieser wird uns freundlicherweise von Anja Bohr zur Verfügung gestellt. Weiterhin gibt es das druckfrische Buch Mein Weg von unserer Autorin Rosalie Renner zu gewinnen. Danke liebe Rosalie, dass du uns ein Exemplar deines Buches zur Verfügung stellst.
Des weiteren stellt uns unser Partner Cap4free gemeinsam mit seinen Partnern diverse kleine Preise zur Verfügung. Was genau, bleibt eine Überraschung.
Wie werden die Gewinner ausgewählt?:
Nach Einsendeschluss wählt eine Jury aus uns Autoren und den Stiftern der Preise die Gewinner aus. Diese werden per Mail benachrichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.