Wie gucken Blinde Filme?

Hallo,
vielleicht habt ihr euch auch schon gefragt, wie blinde Menschen eigentlich fernsehen gucken. Eigentlich genauso, wie es auch Sehende tun. Wenn sich ein Blinder eine Casting- oder Quizshow anschaut, ist es meistens nicht besonders schwer, zu verstehen, was vor sich geht. Aber bei Filmen, die man noch nie gesehen hat und deren Vorlage (Buch, Hörspiel etc.) man nicht kennt, ist das schon ein Problem. Oder aber auch bei Liveshows.
Es gibt jetzt verschiedene Möglichkeiten um dieses Problem zu lösen: Natürlich können Blinde oder Sehbehinderte sich Filme gemeinsam mit einem Sehenden anschauen, der dann alles beschreibt. Das hat aber auch Nachteile. Einerseits kann der Sehende den Film nicht in vollen Zügen genießen, und andererseits muss der Blinde immer mal wieder nachfragen, was gerade passiert.

Eine andere sehr beliebte Möglichkeit ist die sogenannte Audiodeskription – auch Hörfilmfassung. Hier werden in den Dialogpausen kurze Erklärtexte eingesprochen, die dann auf dem zweiten Tonkanal gesendet werden. Die Beschreibungen werden meistens von professionellen Sprechern eingesprochen oder auch manchmal von Computerstimmen, weil das kostengünstiger ist.
Um auf die Bedeutung des Hörfilms aufmerksam zu machen, wird vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) seit 2002 der deutsche Hörfilmpreis verliehen. Mit diesem Preis, der sogenannten Adele, werden Hörfilme ausgezeichnet, die eine besonders qualitative Audiodeskription aufweisen. Unter den Preisträgern waren zum Beispiel die Filme „Ziemlich beste Freunde“ oder auch der Kinderfilm „Wendy“.

Wo kann ich nun Hörfilme sehen/hören?

Ihr seid neugierig geworden und möchtet einmal selbst einen Hörfilm erleben? Kein Problem: Ihr habt mehrere Möglichkeiten:
1. Jeden Tag laufen mehrere Hörfilme im Fernsehen. Achte einfach in der Fernsehzeitung auf das Hörfilm-Symbol (durchgestrichenes Auge).
2. Viele (vor allem neuere) DVDs enthalten Audiodeskription. Durchstöber doch einfach mal deine private Filmsammlung. Vielleicht ist ja ein Hörfilm dabei.
3. Oder lade dir die Greta-App herunter. geh danach einfach ins Kino und genieße einen Film mit deinen Augen und/oder Ohren.

Meine Wünsche bzgl Audiodeskription

Was ich mir wünsche, ist, dass auch private Fernsehsender wie RTL und co. Hörfilme anbieten. Außerdem finde ich es wichtig, dass weitere Formate wie Löwenzahn und die Sesamstraße für Kinder und Jugendliche eine Hörfilmfassung bekommen. Immerhin hat der KiKa schon angefangen, vereinzelte Hörfilme zu senden. Des Weiteren gibt es – finde ich – zu wenig Live-Shows, zu denen es eine Audiodeskription gibt. So ist eine Hörfilmfassung bei Shows wie dem Supertalent von RTL sehr sinnvoll, da hier viele Künstler mit visuellen Highlights auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.