Nutzung von Microsoft PowerPoint als Blinder

Hallo liebe Leser,

ich hatte in meinem vorigen Beitrag beschrieben, wie man Blind den mittleren Schulabschluss erreichen kann. Da hatte ich auch von meiner Präsentationsprüfung geschrieben, und darüber, dass ich dabei Microsoft PowerPoint nutze. Aber wie zur Hölle geht das, blind und PowerPoint? Das möchte ich in diesem Artikel beschreiben.

Zuerst öffnet man normal PowerPoint und landet gleich auf einer leeren Folie. Um das Titel-Textfeld aufzurufen, drückt man einfach die „Tab“-Taste links neben dem Buchstaben q. Dann kann man einfach seinen Titel hineinschreiben. Wenn man fertig ist, drückt man „Escape“. Die Änderung wird angenommen. So, den Titel der gesamten Präsentation haben wir schon mal. (Und so läuft das auch bei den Titeln der einzelnen Folien.)

Wenn man einmal öfter „Tab“ drückt, gelangt man ins eigentliche Objekt-Textfeld, also in den eigentlichen Inhalt. Oder auf der Titelfolie in den Untertitel-Bereich.

Um eine neue Folie zu erstellen, drücke einfach Strg+m. So bastelt man sich so viele Folien zusammen, wie man braucht. Multimedia kann man einfügen, indem man wie ein Sehender die Kombination Alt, I benutzt.

Um die Präsentation letztendlich zu starten, muss man die Taste F5 drücken. Dann kann man mit der Pfeiltaste nach unten die Folie wechseln. Leider zeigt die Braillezeile nicht immer zuverlässig an, auf welcher Folie man sich gerade befindet, wenn der Präsentationsmodus aufgerufen wird. Um den Modus zu verlassen, drücke einfach Escape.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.