Der Blog „Ge(H)Schichten“ stellt sich vor

Hallo in die Runde,

ich bin Emma und betreibe gemeinsam mit meinen Co-Autoren, die ich liebevoll Ge(h)folge nenne, den Hörbuchblog Ge(h)Schichten.
Carina hat mich vor einer Weile gefragt, ob ich mich hier vorstellen möchte: Und ihr glaubt nicht, wie schwer es ist, einen Beitrag ohne Vorgaben zu schreiben.
Bevor ich euch von „Ge(h)Schichten“ erzähle, gibt es erst einmal ein paar Fakten über mich:

5Dinge, die Du über mich wissen solltest

Ich bin von Geburt an auf dem linken Auge blind und verfüge auf meinem rechten Auge über einen Sehrest von 2%
Ich bin ein leidenschaftlicher Buchling und versuche mich auch am Schreiben eigener Texte.
Momentan bin ich in der Endphase meines Studiums (Soziale Arbeit).
Neben den Büchern hat es mir Musik angetan: Ich besuche regelmäßig Konzerte und berichte auf meinem Blog darüber.
Immer wieder frage ich mich: Was macht uns zu den Menschen, die wir sind? Was brauchen wir um glücklich zu sein? Und diesen Fragen versuche ich dann u.a. in Texten auf meinem Blog nachzugehen.

Und nun bleibt noch die spannende Frage zu klären, warum ihr ausgerechnet auf meinem Blog vorbeischauen solltet. Schließlich gibt es ja so viele Blogger*innen und Influencer*innen in der großen weiten Welt des Internets.
Auch an dieser Stelle habe ich eine kleine Liste für euch:

Drei Gründe, warum Du Ge(h)Schichten einen Besucht abstatten solltest

Dich interessiert das, was zwischen den Zeilen passiert
Der Name Ge(h)Schichten ist nicht nur ein cleveres Wortspiel. Der Titel hat auch eine Bedeutung: Und zwar mache ich mit meinen Beiträgen auf die verschiedenen Perspektiven eines Themas aufmerksam. Ob mir das gelingt? Das könnt ihr selbst herausfinden.

Du bist genauso verrückt nach guter Literatur, wie ich!
Auf meinem Blog bespreche ich Hörbücher und hin und wieder auch mal ein Buch aus den folgenden Genres: Jugendbücher, (Psycho)Thriller, Fantasy und Dystopien sowie hin und wieder Liebesromane, historische und humorvolle Romane, oder Geschichten, denen einfach nur der Stempel „Roman“ aufgedrückt wird.
Ich rezensiere monatlich ca. 3-4 Hörbücher. Hin und wieder kommt auch mal eine Rezension von einer meiner Co-Autorinnen hinzu.
Außerdem gibt es am Ende des Monats einen Monatsrückblick, indem ich euch nochmal einen Überblick über meine beendeten Geschichten gebe.

Wer sich das nicht alles durchlesen möchte, kommt bei YouTube auf seine Kosten. Dort erzähle ich euch nämlich nicht nur von meinen beendeten Geschichten, sondern präsentiere euch auch noch die passenden Hörproben dazu.

Wer sich mit anderen Bücherwürmern austauschen möchte, ist herzlich eingeladen, dem von mir organisierten Buchclub beizutreten. Hier lesen oder hören wir alle zwei Monate gemeinsam Bücher bzw. Hörbücher und tauschen uns im Nachhinein über die Geschichte n aus.

Du möchtest erfahren, wie ich meinen Alltag mit Sehbehinderung gestalte
Im Gegensatz zu anderen Medienmacher*innen mit Behinderung schreibe ich zwar über meine Sehbehinderung, dennoch liegt das Hauptaugenmerk auf der Literatur. Dennoch: Bisher habe ich beispielsweise über Inklusion geschrieben, einen Artikel über den Umgang mit meiner Sehbehinderung im Studium veröffentlicht und in meinem bisher ersten und einzigen Video erklärt, was ein Bildschirmlesegerät ist.

Wo ihr mich findet

Auf meinem Blog
bei Facebook
bei Instagram (mit Bildbeschreibungen)
Bei Twitter
bei YouTube (überwiegend Podcasts)

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer Team von Ge(H)Schichten
(geschrieben von Emma)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.